0. digital lifestyle

Früh um 7:00 beginnt der Online-Radiosender die Lieblingsmusik auf dem iPhone zu trällern. Und schon geht es Ping auf Ping. Die ersten Mails trudeln ein, ein paar neue Tweets werden angezeigt, ein/zwei SMS laufen auf und der Tag nimmt seinen digitalen Lauf.

Klar das bei facebook und XING die Nachrichten nun nur so rein purzeln. Also ab zur Arbeit. Das Fahrtenbuch im iPhone gestartet um Steuern zu sparen und los geht es. Die drahtlose Bluetooth-Freisprecheinrichtung schaltet sich ja erfreulicher Weise selbstständig ein. So sind dann schnell die ersten Telefonate erledigt. Auf dem Weg vom Parkplatz zum Büro noch eben die tagesaktuellen Webstatistiken abgerufen.

Im Büro während des Kaffeekochens alles noch schnell syncen, so kann der Tag kommen. Was dann im Laufe des Tages noch so an Mails, Newsfeeds, SMS, und überhaupt an Informationen auf einen einströmt, muss dann nur noch sinnvoll verwaltet werden. Also noch eine Online-Projektmanagement im Abgleich mit GTD Tools wie wunderlist um auch nichts zu verpassen. Alles in die Online-Mindmap gehackt und…

… Kaum zu glauben aber meistens setzt sich das im Privaten dann nahtlos fort. Was hat unser Leben seit der Anti-Baby-Pille so sehr verändert wie das Internet?

news and informationbusiness,health,entertainment,technology
Twitt